28.08.2007

Rygning, nej tak!

von Saskia Schlichting

Meine Sitznachbarin in der 8. und 9. Klasse war Agnes T. Andersson. Sie hatte den größten Hintern und den kleinsten Busen, war Klassenbeste und konnte im Englisch-Unterricht einen perfekt amerikanischen Slang hinlegen. Und: Sie war eine radikale Anti-Raucherin. Man muss wissen, dass Ende der 70er-Jahre auf dänischen Schulhöfen – mit Erlaubnis der Eltern – schon kräftig geraucht werden durfte und da unser damaliger Klassenlehrer H.P. Jensen regelrecht ein qualmender Glimmstängel darstellte, weil er in jeder Pause und zu jeder Gelegenheit eine Zigarette anzündete, entwickelte Agnes ihre erste Anti-Raucher-Kampagne. Sie brachte eines Tages Unmengen von Aufklebern in die Schule. Leider erinnere ich mich nicht mehr, wie die einzelnen Slogans hießen. „Jeg har holdt op med at ryger, havd med dig?” z. B. war einer davon. (zu Deutsch: Ich habe aufgehört zu rauchen, was ist mir Dir? „Rygning, nej tak!“ (klingt wie Atomkraft, nein danke) Es waren auf jeden Fall Unmengen. Dazu gab´s irgendwelche Aufklärungshefte mit Lunge vorher und Lunge nachher. Igitt, dachten alle. Meine Klassenkameraden und ich hatten in kürzester Zeit die gesamten Schulbuchumschläge voll mit Anti-Raucher-Stickern. Mein Heftordner war von oben bis unten, außer einem übrig gebliebenen Bay-City-Roller Sticker aus früheren Zeiten, mit Anti-Raucher-Stickern beklebt. Zu Hause bekamen die kleinen Geschwister großzügig Unmengen davon für ihre Sticker-Sammlung. In der 9. Klasse ertappte ich Agnes bei ihrer ersten Zigarette. Auf einem Fest bei ihr zu Hause rauchte sie schon ungeniert „Prince Denmark“ – ziemlich starker Tabak. Ich war zutiefst enttäuscht. Ich hatte bislang nur Erfahrung mit „Lord Extra“ gemacht, die ich meinem Vater aus dem Keller klaute. Das reichte zum Abgewöhnen. Was aus Agnes T. Andersson geworden ist, habe ich nie erfahren. Ich glaube, sie ist Schauspielerin geworden. Mein Lehrer H.P. Jensen starb jedenfalls später an Lungenkrebs. Der „Anti-Raucher/Bay City Roller“ Ordner liegt heute noch auf einem Dachboden irgendwo in Deutschland.

1 Kommentar:

Monika Müller Søndergaard hat gesagt…

Hallo Saskia,
Bei uns gabs doch keine Agnes... Meinst du wohl Grethe Tullinius Aggernæs?
Habe Dich über facebook.com angeschrieben. Schreib doch mal zurück...
Monika